Tagebuch der Trächtigkeit

04.09.2023 Beginn der Läugfigkeit

 

05.09.2023 Mit dem Gedanken gespielt, nochmals Yaris Babys in den Armen zu nehmen und lieben.

 

06.09.2023 Genehmigung vom ÖKV geholt.

 

10.09.2023 Da dieser Zeitpunkt wohl für uns alle perfekt war, Famielienbeschluss, wir wollen nochmals Babys von Yaris, ein Welpchen bleibt bei uns. Wir schaffen es wohl doch nicht, in einigen Jahren ohne ohne Hunde zu leben. Da Yaris schon bei ihrer ersten Deckung genau wußte was sie wollte, nämlich Mama werden, genau  das zeigte sie uns auch, sie war eine leidenschaftliche traumhafte Mama. Mein Mann fragte welchen Rüden hast du, und ich antwortete schwarz, aber die Besitzerin weiß noch von nichts davon. Somit wurde erstmal mit Divis Besitzerin Daniela telefoniert. Mein Herz schlug für Divi als ich ihn im März in Premstätten das erstemal auf einer Ausstellung erleben durfte. Wir bekamen eine Deckzusage von Daniela, meine Freude war unglaublich groß.

 

13.09.2023 Tierarztcheck, Attest inkl. Blutbild, alles im grünen Bereich. Tierarztcheck beim ÖKV eingereicht.

 

14.09.2023 Entgültiges "OK" vom ÖKV.

 

15.09.2023 Auf zu Divi, liebe auf den ersten Blick, die Zigarette danach gehört auch für mich als nicht Raucher dazu.

 

!!! WIR WARTEN AUF DEN ULTRASCHALL !!!

 


Unser Schlafplatz in der ersten Nacht.
Unser Schlafplatz in der ersten Nacht.

1. Tag der Trächtigkeit: Die Spermien wandern zu den Eileitern. Bei gesunden Rüden ist das Sperma bis zu sechs Tage im weiblichen Genitale befruchtungsfähig.

 

2.- 4. TT.  Befruchtung der Eizellen in der Eiterampulle.

 

18.09.2023 02. TT.Yaris geht es gut, aber von ihrem Halbbruder will sie momentan nichts wissen.

 

4.- 8.  TT. Die Eizelle teilt sich nun täglich im mittleren Eileiterabschnitt. Zweizell- Stadium, Vierzell- Stadium usw.= frühembryonale Teilungsstadien. Die ersten Teilungsstadien sind einen Zehntel, Millimeter groß.

 

8.- 9.  TT. Die Eizelle entwickelt sich zu Blastozysten. Bei der Hündin geht die Läufigkeit normal zu

Ende. Die Hündin wird wie stehts gefüttert und bewegt, keine Medikamente ohne Tierarzt.

 

25.09.2023  09. TT. Yaris geht es super gut, frisst gerne, spielt mit ihrem Bruder, wir bewältigen ganz normal den Alltag, genießen unsere grenzenlosen Spaziergänge und sind überglücklich.

 

10.-17.TT. Die sich weiter teilenden Embryonen liegen zunächst für 5-7 Tage frei und unregelmäßig in der Gebärmutter. Danach verteilen sie sich gleichmäßig im Gebärmutterhorn.

18.-20.TT. Einnistung der Embryonen in die Gebärmutter, die Ausbildung der Plazenta beginnt. Jeder Embryo hat jetzt seinen festen Platz. Manchen Hündinnen ist um diese Zeit schlecht und sie fressen nicht. In der Regel ist diese Fressunlust nur von kurzer Dauer, sie kann 1/2 Tag bis zu drei Tegen betragen.Die Hündin ist jetzt sehr anhänglich

 

21.- 28.TT Die Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen. Am Ende diese Embryonalperiode sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme angelegt, die endgültige Körperform ist bereits in ihren Grundzügen erkennbar. Man spricht nicht mehr von Embryonen, sondern vom Fetus. Sterben die Fruchtanlagen bis zum 28. Trächtigkeitstag ab, werden sie meist unauffällig resorbiert. Durch Ultraschalluntersuchung kann die Trächtigkeit nachgewiesen werden. Die Hündin kann zähflüssigen klaren bis milchig trüben Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit. Die Zitzen bei der Hündin beginnen sich aufzurichten und färben sich rosa .

 

Achtung! Während der Organgenese bis zum 35. Tag sind die Welpen äußerst empfindlich für äußere Einwirkungen wie Medikamente, Impfungen, Röntgenstrahlen, Vitaminmangel.

12.10.2023  26. TT. Heute stand Tierarztbesuch auf unserem Plan. Der Ultraschall zeigte zns ganz klar und deutlich "YARIS darf wieder Mama werden", wir freuen uns ganz unglaublich.

28.-35.TT Die Fetalperiode ist durch die Ausdifferenzierung der Organe und das schnelle Wachstum der Welpen gekennzeichnet. Die Augenlider sind ausgebildet, die Ohrmuschel bedeckt den Gehörgang, die Finger separieren sich, das männliche Genital ist erkennbar und die fünf Zitzenpaare. Die Hündin nimmt an Bauchumfang zu. Die Zitzen schwellen an. Bei einigen werdenden Müttern steigt das Trinkbedürfnis.

 

35.-42.TT


Die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet, die Tasthaare sind sichtbar. Unsere Hündin wird auf Sparziergängen vielleicht etwas träger und spielt nicht mehr gern mit anderen Hunden. Sie schützt ihre Flanken und lässt fremde Hunde nicht mehr nah an sich heran .

04.11.2023  49. TT. Yaris geht es super gut. Wir gehen täglich unsere Runden. Ihr Bäuchlein wächst, die Zitzen und Milchleisten haben sich vergrößert und ihr Appetit ist sagenhaft.

UPDATE: 04.11.2023

________________________________

   Mitglied bei ÖKV, FCI, und

   ST. HSK